Der offene Kamin.

Ganz klassisch

Wem freie Sicht auf Flammen ohne trennende Glasscheibe wichtig sind, für den ist ein offener Kamin die Lösung.

Allerdings wird hier auf effiziente Heizleistung verzichtet.

Dafür hören Sie das Prasseln des Feuers und können beim Geruch des Holzbrandes entspannen.

WIRKUNGSGRAD UND HOLZVERBRAUCH

Der Holzverbrauch ist beim offenen Kamin relativ hoch. Es werden hier auch nur rund 20 Prozent der verbrauchten Energie als Strahlungswärme aus der Feueröffnung abgegeben und somit liegt der Wirkungsgrad und das Emissionsverhalten deutlich unter dem eines viel effizienter arbeitenden Öfen, die für Wohnräume verwendet werden. Weil zuviel Wärme ungenutzt verloren geht, ist der offene Kamin aber nicht als Dauerheizung geeignet. Gegen einen gelegentlichen Betrieb ist aber nichts einzuwenden.

Auf ausreichende Luftzufuhr achten

Aufgrund der Bauart, mit der großen, nicht verschließbare Feueröffnung entzieht der offene Kamin dem Raum relativ viel Sauerstoff. Hier sollte wegen des hohen Bedarfs an Verbrennungsluft immer für ausreichende Außenluftzufuhr gesorgt werden. Offene Kamine sind daher nur für große Räume geeignet.

Beratung, Planung, Ausführung

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin: Tel: +49 99 23 80 39 39
oder schicken uns eine Anfrage.

Seite an Seite
Unsere Partner

Adresse

Probst Ofenbau
Kaikenrieder Straße 32
94244 Teisnach

Kontakt